„Man braucht einfach ein gewisses Maß an Erfahrung, um diesen Bereich meistern zu können.“ – Claudia Herzog

Sicherer Halt im Boden – Fundamentbau bei Haas

Das Fundament ist genauso individuell wie das Gebäude.

Wenn es darum geht, modernen Holzbauten ein festes Fundament zu geben, geht es nicht ohne eine stabile Gründung. Was beim Einfamilienhaus gilt, ist umso wichtiger bei den Bauwerken, mit denen die Haas-Geschichte überhaupt erst ihren Anfang genommen hat: Silos, Ställe und andere landwirtschaftliche oder gewerbliche Bauten. Große Lasten, Witterungseinflüsse oder sogar die Beständigkeit der Bausubstanz gegen Gülle machen den Fundamentbau in diesem Sektor zu einer besonderen Herausforderung. Und solche Herausforderungen überlässt Haas nicht dem Zufall.

Mit der Haas Fundamentbau GmbH hat Haas eine Tochtergesellschaft, die unternehmensuntypisch nicht hauptsächlich mit Holz arbeitet: „Wir führen die Betonarbeiten für landwirtschaftliche und gewerbliche Gebäude aus - dazu gehören Fundamente, Bodenplatten, Kanäle sowie Güllekeller für Ställe“, erklärt Abteilungsleiterin Claudia Herzog. Erste Kompetenzen auf dem neuen Sektor sammelt Haas 1998 mit der Übernahme der insolventen Rabenbauer Stall GmbH. Auch Herzog wird damals mit übernommen und gehört inzwischen ganz selbstverständlich mit zur Haas-Familie. Die Fundamentspezialisten arbeiten bei kombinierten Projekten Hand in Hand mit den Kollegen im Holzbau, um die Gebäudeteile pass- und termingerecht bereitstellen zu können.

(Fast) alles ist möglich: Haas baut in Tuntenhausen einen Pferdestall in Form eines Hufeisens

Doch der Fundamentbau hat ganz andere Tücken als die klassischen Haas-Geschäftszweige, wie Claudia Herzog erläutert: „Wir haben einen geringeren Vorfertigungsgrad, die meisten Gebäude werden in Ortbeton ausgeführt.“ Die Bodenbeschaffenheit, aber auch gesetzliche Vorgaben und der Wasserschutz spielen in die Planungen hinein. Deshalb koordiniert Haas nicht nur jedes Projekt intensiv mit Lieferanten und Auftraggebern, sondern die Falkenberger bieten auch fortlaufend Schulungen für ihre Mitarbeiter an und sind als Fachbetrieb nach dem Wasserhaushaltsgesetz zertifiziert.

Mit diesem Know-how ist Haas für komplexe Projekte gewappnet – wie etwa einen ganzen Bauernhof in kürzester Zeit umziehen zu lassen. Claudia Herzog erinnert sich zurück: „Das Grundstück grenzte an eine amerikanische Kaserne, die umgebaut wurde, also musste der Hof mitsamt seinen Gebäuden umziehen. Wir haben dann drei Schweineställe, eine Halle und einen Güllebehälter realisiert.“ Ein Großprojekt unter Zeitdruck mit unterschiedlichsten technischen Anforderungen – es ist diese Abwechslung, die für Claudia Herzog den besonderen Reiz ihrer Arbeit ausmacht: „Es ist einfach immer etwas anderes: unterschiedliche Kunden, unterschiedliche Charaktere, unterschiedliche Gebäude,“ erzählt sie strahlend. „Es ist so vielfältig, dass einem nie langweilig wird.“

Baustelle mit Aussicht: Haas Österreich realisiert 2004 ein Fundamentbau in Kirchberg in Tirol.

IHR BAUVORHABEN AUF DEM RICHTIGEN FUNDAMENT:

Fundamentbau bei Haas